Finnentrop im Sauerland

Finnentroper Blog

Immer  wieder stellt sich Bürgermeister Hess als Opfer der großen Politik dar. Da an den Schalthebeln des Bundes, des Landes, des Kreises und der Gemeinde allesamt CDU Regierende sitzen, sollte dieser Zustand doch abstellbar sein. Es sei denn die Partei will den unklaren Zustand gar nicht ändern. Aber etwas kann der Bürgermeister und die CDU im Rat der Gemeinde veranlassen – neutrale Gutachten zu den geplanten Windstandorten. Solange dies nicht geschieht, nimmt ihm und seiner CDU die jammernde Opferrolle niemand ab. Mehr hier 

Serkenrode MITTENDRIN – das Ergebnis unserer Fotos von den geplanten Standorten aus 99m Höhe zeigt die Umzingelung und die daraus resultierende bedrängende Wirkung durch die Windturbinen. mehr hier

Wenn die Windturbinen kommen, dann kommen sie riesig weil….Teil 2 mehr hier

Wenn die Windturbinen kommen, dann kommen sie riesig weil…. mehr hier

Vor über fünf Jahren warnte Clemens Bernemann schon vor genau dem Windkraftszenario, das sich heute abzeichnet. mehr hier

Bürgerentscheid mal anders als in Finnentrop. Franz Kuhn ein Bürgermeister der den Willen der Bevölkerung akzeptiert und nicht ignoriert. mehr hier

2014 Freie Wähler erteilen Windkraft in Finnentrop klare Absage mehr hier

Gegenwind Frettertal: Richtigstellungen zur Unterschriftenaktion mehr hier

Warum wir keine Stellung zur s.g. Informationsveranstaltung am 7.10.2019 in Serkenrode bezogen haben? Die Antwort ist einfach – uns fehlten die Worte. mehr hier

„Superturbinen“ für das Frettertal. 158m Rotoren mit einer Nennleistung von 5,3MW. Und genau diese „Weltmeister“ planen die Stadtwerke Aachen für unserer Wälder. mehr hier

Das Märchen von dem – wir müssen jetzt besonders viele Windräder installieren – damit wir Deutschen nicht abgehängt werden. mehr hier

Erfreuliches zur Verbesserung des ÖPNV im Kreis Olpe ist aus der Kreisverwaltung zu hören. mehr hier

Bürgerzentrum Alter Bahnhof – herzlichen Glückwunsch Attendorn. mehr hier

Wir erwandern die 7 Stawag Windradstandorte rund um Serkenrode und Weuspert – ein erstes Beispiel.mehr hier

Sie haben es wirklich getan: Mehr als 1 Million Euro für die Sanierung einer Sauna im Rat mehrheitlich abgenickt. mehr hier

Das ist real existierende CDU Klimapolitik – und Steuerverschwendung mehr hier

50x kostenlose Energieberatung in Schönholthausen Bekanntermaßen sind die privaten Haushalte mit 30% die größten Energieverbraucher noch vor Verkehr 28%, Industrie 26% und Gewerbe 16%. mehr hier

Das läuft ja wie geschmiert! Kaum waren die Infos, dass der Kreis Olpe unter den aktuell gegebenen Umständen das Windkraftverfahren gegenüber den Stadtwerken Aachen negativ bescheiden würde auf dem Markt mehr hier

Warum sollen die Dinger bei uns auch noch so viel höher sein als sonstwo?  Neues zur Industrialisierung unserer Wälder mehr hier

Die Finnentroper Saunastory mehr hier

Kindergartenplätze oder Luxussauna? mehr hier

Serkenrode – Fretter, das sind 74m! mehr hier

Pater Joachim berichtet über seine persönlichen Erfahrungen mit Windenergieanlagen.mehr hier

Mit den Worten:Darunter den Ausbau des ÖPNV, auch und gerade auf dem Land wirbt die Bundes CDU in diesen Tagen um Fortschritte im Klimaschutz. Vor acht Wochen hatten die Freien Wähler Finnentrop dieses Thema in einem Antrag formuliert. Reflexartig  lehnte die Gemeinderäte der CDU den Antrag ab. Weiter noch, wurde das Anliegen der Freien Wähler als „Schaufensterantrag“ diffamiert.  Dass die Bundes CDU nun die gleichen Ansätze wie die Freien Wähler findet ist erfreulich und vernünftig. Aber für Finnentrop wäre es noch erfreulicher, wenn die lokalen CDUler nun einfach mal die Größe hätten und nicht kopieren, sondern den Antrag der Freien Wähler neu zur Diskussion stellen würden. Traut euch doch mal! mehr hier

Hi SAM – ÖPNV der Zukunft? mehr hier

Siehe da, Finnentrop kann doch Gutachten in Auftrag geben. Um es gleich vorab zu sagen, ein eigenes neutrales Gutachten zum Artenschutz entsprechend den Industrialisierungsplänen der Windinvestoren ist natürlich nicht geplant. mehr hier

Nun fordert auch AKK massive Verbesserungen im ÖPNV mehr hier 

Wir möchten euch zwei Leserbriefe zum Thema ÖPNV Antrag der Freien Wähler Finnentrop nicht vorenthalten. mehr hier

Berg Tabor-Messe im Freien Eucharistiefeier am Sonntag, den 11. August um 11 Uhr in Weuspert/Finnentrop, 300 m Fußweg von der Kapelle aus. Sonntag nach dem Fest „Verklärung Christi auf dem Tabor“. Herrliche Kulisse auf die Sauerländer Berglandschaft. mehr hier

Der öffentliche Personennahverkehr – kein Thema in Finnentrop? mehr hier

Wir sagen Danke für 150.000 Zugriffe.mehr hier

Die endlose Geschichte: Der Radweg durch den Tunnel bei Lenhausen. mehr hier

Wir haben nur einen Anbieter – das nächste Sauna Highlight! mehr hier

1.300.000 Euro für die Sanierung einer SAUNA????? mehr hier

ÖPNV in der Gemeinde Finnentrop Wie komme ich abends aus Attendorn nach Hause? Muss wirklich jeder einzeln zum Einkauf mit dem Auto fahren? Was machen Menschen aus den kleineren Ortschaften ohne Auto? Wie komme ich zum Arzt? Welche Möglichkeiten bietet der ÖPNV in der Gemeinde um klimabewusst aufs Auto zu verzichten? mehr hier

Wie Deutschland AAA verliert.Eine Glosse zur großen Politik 😉

Nun ist es passiert, Deutschland hat nur noch AA. Das ein weiteres A verloren geht ist schon angekündigt. Und ob das letzte A dann noch besteht – nun warten wir mal die nächsten Wahlen ab. mehr hier

Finnentroper Rat stimmt Sparkassenfusion zu. Eine sinnvolle und gute Entscheidung in der Sache, aber auch ein Abbild von dem, warum viele Bürger dem politischen Establishment zurecht misstrauen. mehr hier

Vorher – Nachher Visualisierung. Wenn die Qualität der einzelnen Gutachten der Windkraftprojektierer der der von ihnen veröffentlichten Visualisierungen entspricht, dann spricht das Bände.

Wir werden diese nun Schritt für Schritt ergänzen, damit auch jedem Eigentümer klar wird, was er seinen Nachbarn, dem Wald und der Flora und Fauna antut. mehr hier

Warum kein zweites Gutachten? mehr hier

Oberbecken gerettet? – Frettertal leichtfertig geopfert? Hier ein Bericht der Freien Wähler Finnentrop zur Ratssitzung am 7.5.2019. mehr hier

Glosse zum Thema : 240m Windkraftwerke in unseren Wäldern mehr hier

Die Nutzung der Windenergie im Außenbereich ist seit 1996/97 privilegiert(§ 35 Abs. 1 Nr. 5).  Damals Umweltministerin  : Angela Merkel – Damals Minister für Raumordnung : Klaus Töpfer CDU.

1500 Unterschriften gegen die Errichtung von 240 m hohen Windkraftanlagen im Frettertal mehr hier

Realschule Eslohe mit 102 neuen Schülern Nach den Gymnasien in Lennestadt und der Realschule in Grevenbrück vermeldet nun auch die Realschule Eslohe einen nicht für möglich gehaltenen Ansturm von Kindern. mehr hier

Die Geschichte vom windigen Oberbecken Immer wieder wird langatmig erzählt, dass das Oberbecken „nicht nur in der Gemeinde Finnentrop, sondern in der ganzen Region“ die besten Voraussetzungen für die Nutzung der Windenergie bietet.mehr hier

Leserbrief Mein Fazit zur gestrigen Bürgerversammlung in Lenhausen: Warum will man die betroffenen  Bürger über die Windkraft am Oberbecken informieren, wenn doch schon im Vorfeld den Projektierern gesagt wird: „ Das Oberbecken können Sie sich eigentlich abschminken!“ mehr hier

Schulstandort Finnentrop – wie geht es weiter? Aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen im Umfeld der Verwaltung wurden uns folgende Informationen zugespielt. mehr hier

Das Ende eines Traums – kein Abitur in Finnentrop?! Eine chronologische Aufarbeitung. mehr hier

Die Gemeinde Finnentrop plant eine Einwohnerversammlung
in der Schützenhalle Lenhausen für den 11.4.2019 um 18.30Uhr.

Das bestimmende Thema: Windkraft im Bereich des Oberbeckens. klick

Eigentlich sollte es die Überraschung zum 50- Jubiläum der Gemeinde Finnentrop werden. Doch aus einer neuen Sehenswürdigkeit könnte sich eine brisante politische Auseinandersetzung mit der Stadt Attendorn entwickeln.  mehr hier

Pressemitteilung der Fraktion der Freien Wähler zur Gesamtschule vom 22.03.2018 klick

Interview mit Christian Vollmert vom 10.8.2015  zum Thema Schule klick

Jubel in Lennestadt, blankes Entsetzen und Hilflosigkeit in Finnentrop – so kann man das Ergebnis der kommunalen Schulpolitik der letzten Jahre zusammenfassen. Was muss eigentlich noch passieren, dass die CDU ihrer Verantwortung gerecht wird und handelt? mehr hier

Eine kurze Satire zur Kommunikation im Netz, dem Briefverkehr und Phishing. mehr hier

Leserbrief zu:“ Einzelhandel kommt nicht zurück“ WP vom 9.März 2019 von Clemens Bernemann Clemens Bernemann hat die Zustände unnachahmlich auf den Punkt gebracht. Er beschreibt das Lebensgefühl einer Generation Finnentroper, die mit ansehen muss, was aus ihrem Heimatort geworden ist. Das diese Entwicklung nicht zwingend vorgegeben war, zeigen exemplarisch unserer Nachbarstädte Attendorn und Lennestadt. mehr hier

Die Zahlen der Gesamtschule und der Zentrumsmonitor der IHK sind die wesentlichen kommunalen Schlagzeilen. Nun kann man natürlich beides versuchen schön zu reden, zu verschweigen und auf Besserung ohne eigenes Zutun zu hoffen. Aber das passiert nur höchst selten.Daher fordern wir die politisch Verantwortlichen auf sich der Themen anzunehmen, Verbesserungsmaßnahmen anzugehen und sich dann auch daran messen zu lassen. Dafür werden sie schließlich gewählt und bezahlt.

Zentrumsmonitor klick               Situation Gesamtschule klick

Auch das ist die Folge der Industrialisierung im Wald. Wenn man sich als naturverbundener Sauerländer mal richtig gruseln will, empfehlen wir einen Spaziergang oberhalb von Rahrbach. mehr hier

Neubau des Feuerwehgerätehauses. Der nächste Akt in der Geschichte des städtebaulichen Versagens ist eingeläutet. Und wieder grüßt täglich das Murmeltier. mehr hier

Marcell Hesse als Gemeindeverordneter vereidigt. In der Sitzung des Rates der Gemeinde Finnentrop am 19.2.2019 wurde Marcell Hesse als neues Ratsmitglied vereidigt.mehr hier

Windenergie- kennt jemand den Standpunkt der CDU? Versucht doch mal CDU Politiker mit dieser einfachen Frage zu konfrontieren (provozieren). mehr hier

Wir schenken Euch die Würstchen – und uns die Hilfsfristen! Ein Bericht von der Jahresdienstbesprechung der Feuerwehr am 26.01.2019 mehr hier

Ein Gebot der Gerechtigkeit! Kann es sein, dass man eine Rechnung für etwas bezahlt, was man nicht bestellt hat? mehr hier

Haushaltsrede Christian Vollmert mehr hier

Faktencheck Haushaltsrede Christian Vollmert – Tourismus mehr hier

Faktencheck Haushaltsrede Christian Vollmert – Wirtschaft  mehr hier

Wer ist am Finnentroper Bürgerwindpark beteiligt? mehr hier
 
Windräder erzeugen Infraschall – die Physik kennt keine Märchen! mehr hier
 
Erhöhungen — Erhöhungen — Erhöhungen mehr  hier
 
DSL für Schönholthausen und Ostentrop – ENDLICH! mehr hier
 
Projekt „Provinzialstraße“ – schönes Wort, nichts dahinter? Ein lesenswerter Artikel der an historisches erinnert, die Gegenwart treffsicher beschreibt und für die Zukunft Wege aufzeigt. Von Clemens Bernemann.mehr hier
 
Was läuft da am Oberbecken? Eine Videosimulation zeigt was Schönholthausen bei der Realisierung blüht! mehr hier
 
Nach dem Ende des Moratoriums gilt wieder der Bericht der WP von 2017.  Titel „Der schnellere Weg zur Windkraft in Finnentrop“ mehr hier

 Spruchsammlung mit anschließender Satire zur Ratssitzung am 18.9. von Clemens Bernemann 🙂 mehr hier
 

Liegt Olsberg in einer anderen Republik? mehr hier

Liegt Schmallenberg in einer anderen Republik? mehr hier

Neuer Weltrekord im Frettertal? Nein um 6,5m sollen die Windtürme im Frettertal den Weltrekord verpassen. Aber wie heftig ist das denn? mehr hier

Warum? weigert sich der Bürgermeister der Gemeinde Finnentrop, ein alle Suchgebiete umfassendes Gutachten zur Windkraft erstellen zu lassen? mehr hier

Hat Finnentrop schon seit 2013 einen Windpark mit 200m hohen Rädern? mehr hier
 

Windkraft: Lennestadt – es geht auch anders mehr hier

Windkraft: Gemeinde Wenden – es geht auch anders mehr hier

Bemerkenswerte Finnentroper Politik Es geschehen weiterhin wundersame Dinge in der Finnentroper Kommunalpolitik. Bei der Sitzung des  Haupt-und Finanzausschusses am 4.9. galt es über einen Bürgerantrag der Windkraftgegner aus dem Frettertal zu entscheiden. mehr hier

Die IG beantragt ein „neutrales“ Gutachten zur Windkraft. Im Vorfeld der Beratungen im H+F Ausschuss und dem Rat bezieht Bürgermeister Hess in der Westfalenpost vom 29.8. Stellung. mehr hier

Lebensraum statt Windfabrik!Auch in Weuspert und Faulebutter organisiert sich der Widerstand gegen die geplanten Windkraftanlagen. Es wird berichtet von um den Tourismus besorgten Landgasthofbesitzer – siehe auch hier klick – und von Waldbesitzern, die dem schnellen Profit widerstehen 🙂 mehr hier

Finnentrop eine Gemeinde im Sauerland