Finnentrop im Sauerland

Finnentrop Blog

Wer ist am Finnentroper Bürgerwindpark beteiligt? mehr hier
 
Windräder erzeugen Infraschall – die Physik kennt keine Märchen! mehr hier
 
Erhöhungen — Erhöhungen — Erhöhungen mehr  hier
 
DSL für Schönholthausen und Ostentrop – ENDLICH! mehr hier

ZDF – Sendung: „Infraschall – unerhörter Lärm“ vom 04.11.2018. Ein Kommentar von Clemens Bernemann. mehr hier

Befreundeten politischen Kreise aus Werdohl haben uns auf folgenden Bericht zur Gesamtschule aufmerksam gemacht. mehr hier

Das ZDF berichtet am 4.11.  16.30-17.00 Uhr über die gesundheitlichen Auswirkungen des Infraschalls. mehr hier
Projekt „Provinzialstraße“ – schönes Wort, nichts dahinter? Ein lesenswerter Artikel der an historisches erinnert, die Gegenwart treffsicher beschreibt und für die Zukunft Wege aufzeigt. Von Clemens Bernemann.mehr hier
Was läuft da am Oberbecken? Eine Videosimulation zeigt was Schönholthausen bei der Realisierung blüht! mehr hier
WHO(Weltgesundheitsorganisation) bestätigt Befürchtungen zu Windrädern. mehr hier

Abwärts!- Lenne abwärts. Die Finnentroper Sparkasse plant Fusion mit denVereinigten Sparkassen im Märkischen Kreis. mehr hier

Nach dem Ende des Moratoriums gilt wieder der Bericht der WP von 2017.  Titel „Der schnellere Weg zur Windkraft in Finnentrop“ mehr hier

Spruchsammlung mit anschließender Satire zur Ratssitzung am 18.9. von Clemens Bernemann 🙂 mehr hier

Deutschlandfunk berichtet : Windturbinensyndrom – das gibt es! mehr hier

Wer regiert eigentlich den Bund? Wer NRW? Wer den Kreis Olpe? Wer die Gemeinde Finnentrop?  mehr hier

Aus den Zuschriften möchten wir euch zwei Leserbriefe  nicht vorenthalten. mehr hier

752 x Finnentrop.net an einem Tag. Neuer Spitzenwert der Besucher auf underem Blog im Umfeld der Ratssitzung. Noch niemals haben wir soviel Zuspruch, gesteckte Informationen, soviel Empörung und soviel Unterstützung erfahren wie aktuell. Dafür ein herzliches Dankschön  🙂

Dazu passt folgendes Zitat aus Afrika:

„Viele kleine Leute in vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern.“

Liegt Olsberg in einer anderen Republik? mehr hier

Liegt Schmallenberg in einer anderen Republik? mehr hier

Neuer Weltrekord im Frettertal? Nein um 6,5m sollen die Windtürme im Frettertal den Weltrekord verpassen. Aber wie heftig ist das denn? mehr hier

Warum? weigert sich der Bürgermeister der Gemeinde Finnentrop, ein alle Suchgebiete umfassendes Gutachten zur Windkraft erstellen zu lassen? mehr hier

Hat Finnentrop schon seit 2013 einen Windpark mit 200m hohen Rädern? mehr hier
 

Windkraft: Lennestadt – es geht auch anders mehr hier

Windkraft: Gemeinde Wenden – es geht auch anders mehr hier

Bemerkenswerte Finnentroper Politik Es geschehen weiterhin wundersame Dinge in der Finnentroper Kommunalpolitik. Bei der Sitzung des  Haupt-und Finanzausschusses am 4.9. galt es über einen Bürgerantrag der Windkraftgegner aus dem Frettertal zu entscheiden. mehr hier

Sieg der Windkraftgegner : Vom Rheingau lernen, heißt Rotoren stoppen mehr hier

Gute Nachricht für Frielentroper Kinder mehr hier

Die IG beantragt ein „neutrales“ Gutachten zur Windkraft. Im Vorfeld der Beratungen im H+F Ausschuss und dem Rat bezieht Bürgermeister Hess in der Westfalenpost vom 29.8. Stellung. mehr hier

Lebensraum statt Windfabrik!Auch in Weuspert und Faulebutter organisiert sich der Widerstand gegen die geplanten Windkraftanlagen. Es wird berichtet von um den Tourismus besorgten Landgasthofbesitzer – siehe auch hier klick – und von Waldbesitzern, die dem schnellen Profit widerstehen 🙂 mehr hier

Trotz Supersommer – Übernachtungen in Finnentrop brechen um 28,4% ein.Entgegen dem positiven Trend, (Kreis Olpe +4,8%) sind die Übernachtungszahlen in der Gemeinde Finnentrop auf dem nicht für möglich gehaltenen Tiefstand. mehr hier

ZDF : Frontal 21 berichtet über Windräder im Wald.
Wie sehr sich die Szenen ähneln. Wie im Schwarz-Grün regierten Hessen der Wald zu Gunsten von Windrädern gekeult wird, könnte als Blaupause für weite Bereiche der Finnentroper Politik gelten.mehr hier
 
Christian Vollmert ist 50. Wir wünschen ihm weiterhin Gesundheit, Mut und den Elan der Jugend. Wie sagte Bismarck : mehr hier

Weiterhin Planungsstopp für Windkraftanlagen in Finnentrop.  Vor der rekordverdächtigen Kulisse von ca. 100 Besuchern fand die Ratssitzung am 4.7.2018 statt. Das Thema Windkraftanlagen in der Gemeinde schafft etwas, worüber sich jeder Demokrat freuen sollte. Interesse an der Kommunalpolitik.mehr hier
 
Ruhrmanns Teich – und Frielentroper Kinder. Wenn man sich freiwillig bei 30 Grad und Sonnenschein eine Ratssitzung antut, dann hat das einen besonderen Grund. Warum trotzdem die Besucherplätze mit ca. 100 Bürgern komplett besetzt waren, ist den Windkraftplänen der Gemeinde geschuldet. mehr hier
 

Metten Gebäude im Zentrum der Gemeinde Endlich! – fast zwei Jahre hat es gedauert, bis sich die Verwaltung der Gemeinde Finnentrop offensichtlich den Anregungen der Freien Wähler anschließt. mehr hier

Kommentar der Freien Wähler zum Aufsatz von Ferdinand Funke  Ferdinand Funke will Argumente für die Windkraft im Frettertal liefern, die ihm in der Informationsveranstaltung der Interessensgemeinschaft „Gegenwind Frettertal“ am 28. Februar dieses Jahres fehlten. mehr hier

Nur Wind – kein anderes Thema? Haben die Freien Bürger nur noch das Thema Wind? In erster Näherung, ja! Denn was hier der Lebensqualität in unserer Heimat angetan werden soll, bedarf unserer Aufmerksamkeit. Es darf nicht eine zweite Tallage Finnentrop im Frettertal geben. mehr hier

Windkraft – Veranstaltungen in Serkenrode Nachdem nun sowohl die Windkraftgegner als auch die Befürworter ihre Veranstaltungen in der Schützenhalle Serkenrode abgehalten haben, ist es Zeit das Geschehen Revue passieren zu lassen. mehr hier
 
Die andere Seite – „Nach dem Todesstoß für die Tallage in Finnentrop zieht man nun die Giftspritze für das Frettertal auf…. „ schrieb Clemens Bernemann schon am 21.5.2014 in seinem Leserbrief in der Westfalenpost. mehr hier
Planung : 4Windräder in Ramscheid und bis zu 7 auf der anderen Seite – Serkenrode umzingelt- Fretter, Weuspert, Fehrenbracht auch direkt betroffen mehr hier
 
Öffentliche Fraktionssitzung der Freien Wähler. In der vollbesetzten Freizeit und Bildungsstätte in Serkenrode fand die öffentliche Fraktionssitzung der Freien Wähler statt. mehr hier
 
Eine bemerkenswerte Erkenntnis eines Windkraftinsiders.Häufig werden Menschen dazu gebracht, einfach Ihr Gewissen zu verkaufen. Das geschieht durch Beraterverträge, Pachten oder Spenden an Vereine. Es ist immer die gleiche Masche.“
 
Rahrbach eine Mahnung an das Frettertal und die Zentralorte.
Einen ersten Eindruck, was 200m hohe Windräder im fernen Rahrbach bedeuten, kann man sich auf dem Berg in Finnentrop verschaffen.mehr hier
 
Gesamtschule Finnentrop – eine Analyse der Freien Wähler. mehr hier
 

Das Einzige, was zählt, ist Profit ein Leserbrief von Marcus Bruse, Attendorn mehr hier

Ein Bravo an den Rat – oder die Finnentroper top down Demokratie neigt sich offensichtlich dem Ende. Der Hickhack um die Windkraft in der Gemeinde Finnentrop geht in die nächste Runde. Erst wurde kurzfristig der Antrag von 8 Windkraftprofiteuren aus Serkenrode auf die Tagesordnung für die Ratssitzung am 24.4.18 gesetzt um dann zu Beginn der Sitzung wieder gestrichen zu werden. mehr hier

Schon 2014 haben Wolters und Partner für den Suchbereich 3 eine ökologische Ersteinschätzung erstellt.Und die hat es in sich  mehr hier

 Windkraftprofiteure aus Serkenrode stellen Bürgerantrag Das so etwas kommt war klar. Überraschend ist jedoch,dass der Antrag so schnell gestellt worden ist. Am 24.4. ist wieder das Thema Windkraft der emotionale Höhepunkt der Ratssitzung. mehr hier
 
Gut das es unter den Freien Wählern Naturwissenschaftler gibt. Diese Spezies ist ja bekannt dafür, logisch zu hinterfragen. Spannend ist da eine Analyse eines „Freien“. mehr hier

 

SWAP kein Ruhmesblatt?Was man in diesen Zeiten nur als Aprilscherz  verstehen kann ist aber scheinbar keiner. Da wird der Bürgermeister im Kurier mit den Satz zitiert:

„ SWAP war sicherlich kein Ruhmesblatt für die Gemeinde, aber letztlich haben wir keinen Schaden erlitten, aber auch nicht den erhofften Gewinn“.mehr hier

 
Der Versuch einer chronologischen Aufarbeitung zum Thema Windkraft in der Gemeinde Finnentrop. (Anm. Ereignisse vor 2014 sind nicht rechachiert. Anregungen erwünscht:-) Die Aufstellung hier
 
Freie Wähler fordern endlich Klartext! Hand auf´s Herz, habt ihr eigentlich verstanden was der Bürgermeister mit seinen Verpflichtungen gegenüber den Windinvestoren meint? mehr hier
 
Informationsveranstaltung „Gegenwind Frettertal“ In der rappelvollen Schützenhalle referierte zunächst Christof Gerhard eindrucksvoll über die ökologische und ökonomische Seite der Windkraft. mehr hier
 

Die Lenne lebt – und die Tallage stirbt! Es gibt wieder was zu feiern in Finnentrop. Und jetzt kommt sogar ein Minister, der sehen will, was aus seinen vielen Millionen geworden ist. Fakt ist, dass das Ärgernis Bahnübergang nach jahrzehntelanger Planung fast umgesetzt und abgeschlossen ist. Gut das der Verkehrsminister nicht auch seinen Kollegen aus dem Umweltresort mitbringt. Denn die Wahrheit hinter der C3 Variante ( gebaute Ortsingehung ) zeigt die desaströse Wahrheit.

Bei täglich ca. 11.000 Fahrzeugen auf der Attendorner Strasse müssen nun ca. 6.400Fahrzeuge den 2,2km langen Umweg nehmen.

Das sind zusätzlich pro Tag :

14.000km =1100Liter Kraftstoff = 2650kg CO2 Emission.

Im Jahr zusätzlich:

5.123.100 km = 409.851Liter Kraftstoff = 987 to CO2

Da bleibt nur das Zitat von Albert Einstein :„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“

 

Finnentrop eine Gemeinde im Sauerland

Web Design BangladeshBangladesh Online Market