Jubel in Lennestadt, blankes Entsetzen und Hilflosigkeit in Finnentrop

Jubel in Lennestadt, blankes Entsetzen und Hilflosigkeit in Finnentrop – so kann man das Ergebnis der kommunalen Schulpolitik der letzten Jahre zusammenfassen. Was muss eigentlich noch passieren, dass die CDU ihrer Verantwortung gerecht wird und handelt?

Los entscheidet über Realschulplatz in Lennestadt“ und weiter „die Anmeldezahlen bestätigen der Stadt, dass sie mit ihrem dreigliedrigen Schulkonzept …. auf dem richtigen Weg ist.

Heinz Vollmer (SPD Lennestadt) wird zitiert  „Wir sollten in Finnentrop Flyer verteilen, um den gesamten Bestand zu übernehmen“. Klick hier

Dass die Realschule Schüler aus politischen Gründen abweisen muß ist schon ein Skandal an sich. Reden die Damen und Herren Politiker doch immer von Bildungsoffensive und handeln gegenteilig. Wenn fast so viele Finnentroper in Richtung Lennestadt wechseln dann sollte doch mal langsam auch der tranigste und ignoranteste Politiker erkennen, dass die Eltern und Schüler das dreigliedrige Schulsystem wollen. Sprüche wie „Offenbar haben sich die Vorteile dieser Schulform noch nicht herumgesprochen“ (Dietmar Heß WP vom 7.3.2019 zur Gesamtschule Finnentrop) wirken Oberlehrerhaft und sind eine Beleidigung an den Intellekt der Eltern.

Uns liegen Schreiben an die Eltern, die ihr Kind in Finnentrop angemeldet haben vom 6.3.2019 vor. Zitat:“ Die Anmeldungen für die Schule sind leider hinter den Erwartungen und rechtlichen Vorgaben zurückgeblieben“ und weiter „ es folgen nun Gespräche zwischen den beiden Schulträgern (Anmerkung Finnentrop und Werdohl) der Bezirksregierung und dem Schulministerium mit dem Ziel, eine akzeptable Lösung für alle Beteiligten – insbesondere für Sie und Ihr Kind – zu finden.“ Um die unsägliche Hängepartie abzukürzen haben die Freien Wähler am 8.3. die dringende Einberufung des Schulverbands Gesamtschule Finnentrop-Werdohl gefordert. Was ist bis heute 21.3. geschehen? Nichts?! Auf jeden Fall war bis heute dem Bürgermeister der Gemeinde Finnentrop, der Antrag nicht mal eine Antwort wert. klick hier

Und noch ein Hinweis an die CDU Ratsmitglieder. Lest doch mal den grundsätzlichen Artikel der Landes CDU und dann handelt endlich.  Zitat:„Die wichtigste Ressource in unserem Land ist die Bildung unserer Kinder. „ Klick hier

Analyse der Freien Wähler von 2018 zur Situation der Gesamtschule klick hier

Freie Wähler stehen für – freien Elternwillen und freie Schulwahl klick hier

Um was geht es eigentlich – Kaschieren des Versagens oder die Zukunft unserer Kinder? klick hier