Schlagwort-Archiv: Profiteure

Ein Bravo an den Rat – oder die Finnentroper top down Demokratie neigt sich offensichtlich dem Ende.

Der Hickhack um die Windkraft in der Gemeinde Finnentrop geht in die nächste Runde. Erst wurde kurzfristig der Antrag von 8 Windkraftprofiteuren aus Serkenrode auf die Tagesordnung für die Ratssitzung am 24.4.18 gesetzt, um dann zu Beginn der Sitzung wieder gestrichen zu werden. Über das warum kann man nur spekulieren. Aber die wahrscheinlichste Variante ist die Aussichtslosigkeit des Unterfangens. Es sieht so aus, dass selbst die CDU dem Bürgermeister und den Profiteuren nicht bedingungslos folgen kann. Vermutlich wirken selbst Belehrungen über die persönliche Haftung von Ratsmitgliedern nicht mehr so abschreckend wie die öffentliche Meinung.

Das Märchen von der selbstlosen Energiewende nehmen die Bürger den Pro- Aktivisten schon lange nicht mehr ab. Jedem der sich mit der Materie „Windanlagen im Wald“ näher beschäftigt wird klar welcher Unfug in sich hier betrieben werden soll. Wenn dann aber auch noch die Gesundheit der Bevölkerung aufs Spiel gesetzt und die Lebensqualität in naturnahen Räumen beschädigt wird, dann können halt die Ratsmitglieder offensichtlich nicht wie gewohnt den Vorschlägen folgen.

Aber auch aktuell gilt, dass eine solche Menge öffentlich geförderter Gelder solange lockt, bis einer schwach wird.

Und daher gilt es aufmerksam zu sein und zu versuchen die Profiteure zu überzeugen, dass letztlich der einfache Geldregen zum emotionalen Rohrkrepierer wird.

Eine Liebeserklärung an den Wald klick hier

Windkraftprofiteure aus Serkenrode stellen Bürgerantrag

Das so etwas kommt war klar. Überraschend ist jedoch,dass der Antrag so schnell gestellt worden ist. Am 24.4. ist wieder das Thema Windkraft der emotionale Höhepunkt der Ratssitzung. Nun fordern die Profiteure das im Februar beschlossene Moratorium aufzukündigen und somit flott weiter zu machen. Können es die acht Unterzeichner einfach nicht abwarten, dass der Rubel rollt? Oder haben sie einfach die Angst, dass die Vernunft obsiegt und damit der schöne Traum vom Wohlstand ohne Arbeit platzt bevor er begonnen hat? Die Beweggründe können nur die Investoren und ihre Helfer selbst verantworten. Das unserer Heimat und mit ihr die vielen Familien im Umfeld der Anlagen die Rechnung zahlen müssen, sollte mittlerweile auch dem letzten Profiteur klar geworden sein. Spannend wird natürlich zu beobachten sein, wie die Räte sich verhalten. Wird die CDU die Wende von der Wende beschließen? 

Aber wichtig bleibt, dass es sich hier um einen demokratischen Prozeß  handelt. Auch wenn die Rollen zwischen Opfer und Profiteuren hier deutlich verteilt scheinen, sollten alle Beteiligten einen vernünftigen Umgang untereinander pflegen.

zur Sitzungsvorlage klick

zum Bürgerantrag klick