Ratsschänke-Brückenstummel-Radwege

Da bestätigt sich mal wieder die Tatsache, dass es in der Politik nie singuläre Ereignisse gibt. So hängen auch die letzten 3 wichtigen Themen, nämlich der Finnentroper Brückenbau, die Schließung der Ratsschänke und die wirtschaftlichen Effekte der Radwege zusammen.

In seinem Interview zur Schließung der Ratsschänke wird Herr Heß mit den Worten zitiert:“„Es sind viele, viele Brücken gebaut worden, die alle nicht begangen worden sind“.klick hier

Nun ja, wer Finnentroper Brücken vertraut, der fällt vermutlich auf halbem Weg ins kalte Lennewasser. Aber was hat das mit der wirtschaftlichen Situation der Radwege zu tun? Ganz einfach, wo sollen die fremden Radfahrer den im Hauptort das Geld ausgeben. Sind nicht in den letzten Jahren mit Cordes, dem alten Hof und nun der Ratsschänke alteingesessene Restaurants geschlossen? Die städtebaulichen Fehlentwicklungen im Hauptort fordern Tribut. Stadtentwicklung? Da war doch wieder das -leicht abgewandelte – Lied  – und wenn du denkst das kann doch gar nicht sein, sag ich du hast ja so recht, dazu fällt in Finnentrop niemand was ein.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.