Macht ein erster Beigeordneter Sinn?

In Finnentrop geht der erste Beigeordnete Aloys Weber in den Ruhestand. Die Freien Wähler haben beantragt, die Stelle nicht neu zu besetzten und somit Einsparpotentiale zu heben. Es kann nicht sein, dass in der Industrie das Management immer schlanker wird und gleichzeitig in den Amtsstuben zunehmend Aufgaben fremd vergeben werden (Gelsenwasser-Gebührenbescheide-Stadtplanung). Wenn es aber darum geht „Pöstchen“ zu verteilen bleibt alles beim Alten. Eine Gemeinde, die tief rot schreibt und Grundsteuer und Gewerbesteuer erhöht, sollte die natürliche Fluktuation nutzen um zu sparen. Auch wenn viele den Tag herbeisehnen, an dem externer, frischer Wind durch die Finnentroper Amtsstuben weht, sollte der Grundgedanke einer sparsamen Haushaltsführung Priorität besitzen.

Sitzungsvorlage klick

Antrag der Fraktion derFreien Wähler klick

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.