Kategorie-Archiv: alternative Fakten

Finnentrop, 1.4.2018


Mit den Worten:“ Wir haben verstanden“ und weiter „die Lennestrasse kann frohlocken“

begann das Mail, dass wir aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen im Umfeld des Bürgermeisters aus Finnentrop erhalten haben.

„Ja, wir werden der halben Brücke im Lennepark ein Ende spendieren“.

Dieses besondere Schmankerl sei natürlich schon lange geplant und schlichtweg im Eifer der vielen Baumaßnahmen und Radwege vergessen worden. Der Verwaltungsspitze höchstpersönlich sei das Fehlen beim Spaziergang durch den Lennepark aufgefallen und man habe augenblicklich ein renommiertes Planungsbüro mit der Fertigstellung beauftragt.

Soweit der Inhalt des Mails.

Aus den uns übermittelten Planungsdaten haben wir einen kleinen Film zusammengestellt.

Damit sollte sich das Thema „halbe Brücken Finnentrop“ zur Hälfte erledigt haben. Wenn dann endlich auch der Lichtblick angeschlossen wird, dann sind wir alle erleichtert.

Als youtube Video klick

 

Das vierte Suchgebiet?

Es gibt Neues zum Thema Windkraft in der Gemeinde Finnentrop. Bürgermeister Hess hatte vor einigen Wochen angekündigt, dass es vermutlich neben den drei bekannten Suchgebieten Ostentrop, Serkenrode und Schöndelt noch ein viertes kleines Suchgebiet geben wird. Aus dem Umfeld des Bürgermeisters sind nun Informationen gestreut worden, die aufhorchen lassen. Am 1.4 soll bestätigt werden, dass der vierte Standort für Windparks auf dem Höhenrücken zwischen Heggen und Illeschlade errichtet werden soll. Die unbestätigteheggen kl Informationsquelle erläutert weiter, dass der Bürgermeister damit ein Zeichen setzen möchte. Er will seinen treuen Wählern aus dem Frettertal ein starkes politisches Signal geben. Damit nicht genug, er soll sogar gesagt haben:“ Zur Not setz ich mir ein solches Ding auch in meinem Garten“. Und weiter :„Ich kann ja schließlich nicht nur die Wälder außerhalb meines Wohnortes keulen lassen und bei mir zu Hause so tun, als gäbe es keine Klimaziele“.